ü b e r   s i l k e  h e r m a n n

2007 gründete Silke Hermann ihrer eigenes Dienstleistungsunternehmen, die Insights Group Deutschland GmbH, mit 25 Mitarbeitern, das sie bis zum Frühjahr 2018 als Geschäftsführerin gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner Stefan Laebe führte. Im Mai 2018 veräusserte sie ihre Anteile an Insights Group an die schottische Muttergesellschaft, und schied als Geschäftsführerin aus dem Unternehmen aus.
Silke Hermanns neues Projekt: Red42 - ist ein internationales Start-up für Learning & Development, das sie gemeinsam mit Niels Pfläging betreibt.

 

Seit 2015 publiziert Silke Hermann erfolgreich Bücher rund um die Themen Führung, Teameffektivität und Organisationsentwicklung. 
Sie schrieb den von Rezensenten und Leser*innen gelobten Business-Bestseller Komplexithoden: Clevere Wege zur (Wieder)Belebung von Unternehmen und Arbeit in Komplexität.  Das gemeinsam mit Niels Pfläging veröffentlichte Buch stellt einen robusten, frischen Ansatz für deutlich mehr Lebendigkeit in Unternehmen aller Art vor. Ebenfalls bei Redline erschien der erste Organizer für den Job Unkompliziert durchs Jahr. Im Herbst 2018 folgt der Ratgeber 30 Minuten Typisch ich, typisch du: Typengerecht kommunizieren leicht gemacht 

 

 

Als Leadership Advisor, Executive Coach und Business-Humanistin beschäftigt sie sich mit persönlicher und organisationaler Beweglichkeit, mit Unterschiedlichkeit und Selbstbestimmtheit. Drei große "Meta-Themen" beschäftigen, inspirieren und faszinieren sie und ziehen sich wie ein roter Faden durch ihre Karriere und ihren Lebensweg:

  • Teams: Von der Gruppen-Therapie zur Ensemble-Leistung.
  • Führung: Von der Kontrolle am Menschen zur Arbeit an der Arbeit.
  • Persönlichkeitsentwicklung: Von Festgefahren zum beständigen Beta.

Seit über 20 Jahren entwickelt Silke Hermann effiziente Lösungen für erfolgskritische Veränderungssituationen in Unternehmen. Ihre Art der Zusammenarbeit zeichnet sich durch ein hohes Maß an Intuition, Ernsthaftigkeit und Erfahrung aus.

 

C l i e n t s

Nochmal zum Thema Suchmaschinen. Es gibt Suchbegriffe, die wichtiger und solche, die eher zweitrangig sind. Letztere baust du am besten in den mittleren und kleinen Überschriften (H2 und H3) ein. Und natürlich auch in weiteren Texten, die du auf deinen verschiedenen Unterseiten einsetzt. Google achtet nämlich darauf, ob deine Webseite den potentiellen Besuchern echten Mehrwert bietet.

A w a r d s

Nochmal zum Thema Suchmaschinen. Es gibt Suchbegriffe, die wichtiger und solche, die eher zweitrangig sind. Letztere baust du am besten in den mittleren und kleinen Überschriften (H2 und H3) ein. Und natürlich auch in weiteren Texten, die du auf deinen verschiedenen Unterseiten einsetzt. Google achtet nämlich darauf, ob deine Webseite den potentiellen Besuchern echten Mehrwert bietet.

P u b l i c a t i o n s

Nochmal zum Thema Suchmaschinen. Es gibt Suchbegriffe, die wichtiger und solche, die eher zweitrangig sind. Letztere baust du am besten in den mittleren und kleinen Überschriften (H2 und H3) ein. Und natürlich auch in weiteren Texten, die du auf deinen verschiedenen Unterseiten einsetzt. Google achtet nämlich darauf, ob deine Webseite den potentiellen Besuchern echten Mehrwert bietet.